Thursday, April 23, 2015

White on White....

Hallo meine Lieben,
damit ein Look der zum Großteil aus Weiß besteht, nicht nach Arztpraxis sondern nach erfrischendem Sommerlook aussieht, gibt es ein paar wichtige Regeln zu beachten. 
1. Bei weißen Outfits besteht oftmals die Gefahr der Transparenz, 
deshalb immer hautfarbene Unterwäsche und Trägertops.
2. Ist ein weißes Kleidungsstück gelblich oder gräulich verfärbt, entweder bleichen oder aussortieren.
Sonst wird es schnell schmuddelig!
3. Weiß ist nicht gleich weiß! Je nach Haut- und Farbton muss der Weißton angepasst werden.
4. Nicht zu viel Chichi, cleanere Stücke machen die Kombination einfacher. 
Je mehr Details vorhanden sind, desto vorsichtiger muss man dabei sein. 
5. Das tolle an Weiß? Es geht einfach mit allem, je nachdem was euer Look aussagen soll, kann Weiß mit der kompletten Farbpalette von Neon- bis zu Naturtönen kombiniert werden.

Ich habe mich für die Kombination mit natürlichen Tönen wie Beige, Cognac und Grau entschlossen.
Für mich strahlt das dezente und klassische Eleganz aus, die gleichzeitig unaufgeregt und natürlich wirkt. 

Ein besonders tolles Gadget, um die Wirkung von Farben nebeneinander genauer zu bestimmen ist das Farbrad von Adobe, bei dem man aus einer Vielzahl von verschiedenen Betrachtungsarten wählen kann. So zum Beispiel komplementär, ähnlich und zusammengesetzt. 

Hello lovelies,
to ensure that an outfit mostly consisting of white, doesn't look like you've just left the doctors office but rather like a refreshing summer look, there are a few important rules to follow.
1. There is often a risk of transparency, therefore always wear flesh-colored underwear and tank tops.
2. Is a white garment discolored yellowish or greyish, either bleach or sort out. Otherwise it may look dingy!
3. White is not just white! Depending on the hue of your skin and hair, the white tone needs to be adjusted.
4. Not too much Chichi, cleaner pieces make the combination easier. 
The more details you have, the more careful you have to be.
5. The great thing about white? It just goes with everything, depending on what you want to show with your look, white can be combined with a range of colors from neon to natural tones.

I decided to combine it with natural tones such as beige, cognac and gray.
For me, this combination has both, subtle and classic elegance as well as an calmness and naturalness.

A particularly great gadget to determine the effect of colors next to each other is the color wheel from Adobe, where you can choose from a variety of different viewing modes. For example, complementary, similar and composed. Try it!

LOVE










2 comments:

  1. Superschön!! Die Schuhe sind der Hammer! Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende! Herzliche Grüße von deinem größten Fan Tatjana

    ReplyDelete
  2. Dankeschön :) Die hab ich bei Zara gekauft, müssten sogar noch zu kaufen sein! Da gibts auch grad die mit Plateau die dir so gut gefallen in dunkelblau!
    xx Sarah

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Design by Studio Mommy (© Copyright 2014)