Friday, August 29, 2014

Travel Diary: Malta 23.08. - 28.08.

 

Hallo meine Lieben,
Wie ihr vielleicht schon in meinem letzten Blogpost gelesen habt,
ging es für mich letzten Samstag mit zwei guten Freundinnen eine Woche nach Malta. Unser Tagesablauf bestand tagtäglich eigentlich daraus, dass eine von uns Dreien um halb 8 aufgestanden und schlaftrunken zum Pool gewankt ist, um eine Liege zu reservieren und sich dann bis 9 wieder ins Bett zu schmeißen. Daraufhin dann den obligatorischen Joghurt mit Obstsalat und einen belegten Toast bevor es zum Pool ging. Ab da an wurde es monoton: schlafen, musik hören, lesen, Pool und in der Sonne bruzzeln. Was Mädls halt so machen! Am Dienstag hat es uns dann allerdings gereicht auf der faulen Haut zu liegen, sodass wir in die Hauptstadt Valletta zum Sight-Seeing und Shoppen aufgebrochen sind. Fündig wurden wir allerdings nur in den auch für uns Münchner verfügbaren Shops, wobei ich so auf ein tolles Kleid oder Schmuck einer einzigartigen kleinen Boutique gehofft hatte. Was wir uns gekauft haben darf man eigentlich garnicht laut sagen, wenn man bedenkt dass es durchschnittlich 33 Grad hatte und wir uns immerhin in unserem Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel befanden! In meine Einkaufstasche wanderten zwei super kuschlige Zara Schals und eine weiße Used Jeans von Mango bei meiner Freundin wurde es zu einem Schal sogar noch ein kurzer Wollmantel! Als ich dann im Flugzeug bei gefüllten minus 10 Grad sahs war ich jedoch wirklich froh um meine Wintereinkäufe die mich kuschelig warm hielten. Auf der Suche nach weiteren Urlaubsmitbringseln fuhren wir dann per Fähre in das benachbarte Sliema, wo wir in einem uns schon vom Abend davor bekannten tollen Restaurant mit super sympathischen Personal und leckeren Cocktails versumpft sind. Die Rückfahrt ins Hotel war daraufhin wie scheinbar oftmals mit öffenlichen Verkehrsmitteln in Malta ein Abenteuer, gesperrte Straßen damit einhergehende sponatane Routenänderung, komplett überfüllte Busse die einfach nicht an der Bushaltestelle anhalten oder erst einfach garnicht kommen, dazu noch Straßen die sogar für einen Smart zu eng erscheinen. Als wir endlich im Hotel angekommen waren wollten wir eigentlich nur noch schlafen allerdings wurden wir durch die Karaokenacht und die teilweise wirklich gelungenen Beiträge in unserem Hotel davon abgehalten. Um halb eins gings dann heiser und von der Sonne ausgelaugt endlich ins Bett. Auf der Suche nach dem ultimativen Urlaubsandenken für uns drei hat es uns in zig verschiedene Schmuckläden auf Malta verschlagen bevor wir an unserm letzten "vollen" Urlaubstag im Nachbarort Buggiba endlich das ersehnte Silberarmband mit dem Malteserkreuz für uns alle drei gefunden haben. Ich liebe es jetzt schon weil es einfach so filigran ist und schön dezent glitzert.
Der Plan für den letzten Abend sah vor nochmal richtig einen drauf zu machen in Maltas Partyhauptstadt Paceville in der sich ein Club an den anderen reiht. Letztendlich waren wir schon nach den Cocktails in der wunderschönen Bar/Restaurant/Lounge Piazza Cascata ziemlich erledigt....ja wir werden alt :D Also gings den "Strip" nur noch einmal auf und ab bevor wir von unserem super Taxifahrer Sandro der uns schon die Abende davor heimbrachte, wieder ins Hotel kutschiert wurden. 
Gestern ging es dann leider wieder zurück von 36 Grad und Sommerfeeling pur,
ins fast schon herbstliche Deutschland.
Einziger Lichtblick: ab dem zweiten September darf ich noch einmal
eine Woche Sonne tanken im schönen Katalanien mit meinem Freund.
Natürlich sollt ihr nun auch ein paar fotografische Eindrücke von meinem Urlaub bekommen, ich hoffe sie gefallen euch! 
Für Fragen zu Malta und meinen Erfahrungen hinterlasst mir einfach einen Kommentar :)

If you have read my last blogpost you've already know,
that I have been on Malta for holiday.
I've spent the time with two close friends of mine, which you can also see on the photos.
It was more like a beach vacationthan a culturel sight-seeing trip,
which is also based on the fact, that 36 degrees are not the best condition for climbing
church stairs and visiting military ruins.
So we lay around at the pool, ate a lot of fresh fruit and just relaxed in the sun.
It was a great time and I miss it even more sitting here in Munich with twelve degree and pouring rain. Beneath you can see some shots we've taken during our week on Malta, I hope you like them.
Fror questions on Malta and my experiences just leave me a comment :)

LOVE
 
 
 
 Poolview
 

Friday, August 22, 2014

Blue Bouclé

 
Bevor es für mich mit zwei meiner Mädl's morgen in den Urlaub nach Malta geht möchte ich euch noch ein Outfit mit zwei Sale Schätzchen zeigen! Dass meine Lieblingsjahreszeit in Deutschland dieses Jahr übersprungen wurde hat auch einige Vorteile, so konnte ich zum Beispiel sofort meine gestern erstandene Bouclé Jacke von Mango tragen. 
Sie war die letzte in dieser Filiale was wahrscheinlich auch an 50% Rabatt und den eigentlich schon beendeten Sommersale liegt.
Kombiniert habe ich die Kastenjacke klassisch,aber zugleich auch lässig mit Volantrock, schwarzen Pumps und V-Neck Shirt.
Unter den Bildern könnt ihr sehen wo ich den Look gekauft hab!
 
 
Before I am going on holiday with my girls to Malta tomorrow, I will show you one more outfit post. That we missed out summer in Germany this year has also advantages, like wearing my new bouclé jacket from Mango.
I've combined it classy, but also casual with another sale bargain a valance skirt, black heels and a v-neck. Beneath the pictures you can shop my outfit.
 
 
LOVE

Thursday, August 7, 2014

20. Birthday Wishlist

Bald ist es soweit ich habe Geburtstag und werde ZWANZIG!!
Ich weiß noch nicht ob ich mich darüber freuen,
oder meinen Teenagertagen nachweinen soll :D
Geburtstage verlieren ihren Glanz je älter man wird.
Dennoch ist für mich der 20te Geburtstag ein wichtiger Schritt,
ein neuer Lebensabschnitt beginnt & damit einher gehen
 hoffentlich viele neue, schöne Erfahrungen und Momente.

In a few days I will have my TWENTIETH birthday!! 
I don't know if I should celebrate or cry for me teenager days :D
Birthdays are loosing their brightness the older you get.
Netherless my 20th birthday is an important step for me,
 a new period of life begins & hopefully a lot of beautiful experiences
and moments will be attented by it.
 
Hier seht ihr meine Wunschliste für dieses ganz besondere neue Lebensjahr.

Here you can see my wishlist for this very special new year of my life.

 

 
1. Frische Blumen
3. Reisepasshülle
4.Statementkette
5. Chucks
7. Smartphone
8.Uhr
9. Smartphone Hülle
10. Kameraband
12. Regenschirm

Wednesday, August 6, 2014

Summer Sorbet...

Ihr seht es schon an meinem Outfit: Das Wetter war gestern immer noch miserabel!
Heute hat die Wolkendecke zum Glück aufgerissen,
sodass wir wenigsten ein bisschen Sonne abbekommen.
Wir ihr vielleicht in einem älteren Blog Post von mir
schon gelesen habt, bin ich nicht unbedingt ein Jeans-Girl.
Ich habe eine weibliche Figur und die bringt eben auch breite Hüften mit sich ;)
Diese bekommen in Jeans meiner Meinung nach einfach immer ein bisschen zu viel "Aufmerksamkeit". Ein Grund von vielen weshalb ich Kleider bevorzuge, sie betonen mit dem richtigen Schnitt meine Vorzüge, wie ein schlanke Taille und schummeln die breiten Hüften ein bisschen schmäler :)
Ich könnte wahrscheinlich noch tausend weitere Gründe aufführen,
 wieso Kleider für mich einfach besser sind als Hosen,
 aber das wär mit einem Hosen-Outfit als Post wohl kaum zielführend!
Hier also mein Sommer-Sorbet-Gute-Laune Outfit!!
Ich liebe dieses Dip-Dye Oberteil, es erinnert mich immer an Urlaub, Eis und Sonnenuntergang, noch dazu ist es ein absolutes Schnäppchen gewesen. Leider kann ich euch nicht sagen wo ihr es kaufen könnt, da es einer meiner raren Glückstreffer im Schustermann & Borenstein hier in München war.
 Normalerweise mit Shorts kombiniert, hier aber mit einer meiner drei Jeanshosen, Strickcardigan, greiger Clutch und den dazu passenden Lieblings Sandaletten.
 
 
As you can see from my outfit: the weather is still miserable!
Luckily the cloud cover broke, so we will get some sun today.
As you may already know from some older blog posts, I am not really a jeans girl.
I have a feminine physique, which is also responsible for my broad hips.
In my opinion jeans give them a bit to much "attention", that's one of the reasons I prefer dresses. With the right design I can perfectly highlight my assets likey a slender waist and at once cover my broad hips :)
Probably I could name you a hundred reasons why I prefer dresses, but based on the fact that I am going to show you a jeans outfit, this wouldn't be productive ;)
So here is my summer-sorbet and high spirits-outfit!
 
LOVE
 
 

Monday, August 4, 2014

Instalife Recap 28.07-03.08.

Diese Woche ging es etwas ruhiger zu, was wohl auch dem schlechten Wetter zuzuschreiben ist!
Ich hab das Regenwetter genutzt um meinen Kleiderschrank auszusortieren (die Sachen kommen bald auf Kleiderkreisel), aufzuräumen und Zeit mit meinem Freund zu verbringen der ab heute leider wieder die kompletten Semesterferien arbeiten muss.

This week was an uneventful one, which may be linked with the mixed weather!
I used the bad weather to get rid of some clothes, clean up and spend some time with my boyfriend who has to work from now on the rest of the holiday.


 
Eigentlich wollte ich ein sommerliches Outfit posten, allerdings fand ich es ein bisschen unpassend mit einem kurzen Sommerkleid im Nieselregen zu stehen, also hab ich mich für zwei Outfit Varianten eines Holzfällerhemds entschieden. Hier seht ihr meine erste Tagesvariante.
Zum Blogpost gehts hier.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Design by Studio Mommy (© Copyright 2014)